Planungs- und Umweltschutzausschuss

-

Bericht aus der Arbeit des Planungs- und Umweltausschusses 2020

 

Zuständig für die Bereiche: Planung von Flächennutzungsplänen, Bebauungspläne, Orts- und Verkehrsplanung, Landschaftsplan, örtlicher Umweltschutz und Ortsverschönerung, Kiesnachnutzung

Zusammensetzung: 9 Mitglieder

Mitglieder der KWG: Klaus Neitzel (Vorsitzender), Jochen Niedermeyer, Gerd Kämmer und Joachim Schmidt

 

Klimaschutzmanagements - Rückenwind der Region Flensburg  

zwischen den Gemeinden Harrislee, Handewitt, Eggebek, Süderhackstedt, Sollerup, Wanderup, Langstedt, Janneby, Jörl, Jerrishoe, Tarp, Oeversee, Sieverstedt, Hürup, Husby, Maasbüll, Ausacker, Tastrup, Freienwill, Großsolt, Steinbergkirche, Schafflund, Hörup, Nordhackstedt, Jardelund, Großenwiehe, Osterby, Medelby, Holt, Weesby, Dollerup, Grundhof, Munkbrarup, Ringsberg, Westerholz

 

Elektromobilität

Die Gemeinde unterstützt die Gründung des Vereins "Dörpsmobil e.V." im Rahmen der Handewitter Klimaschutzprojekte. Wir sind gespannt was sich da entwickelt.

Des Weiteren werden die ersten E-Ladesäulen in der Gemeinde aufgestellt.

 

Herrichtung von Blühflächen zum Wohle von Honig- und Wildbienen in der Gemeinde Handewitt
Das Projekt ist weiterhin aktiv und wird auch in 2021 weitergeführt.

 

Wohngebiet am Wiesharder Markt (hinter Kelo)
Leider gab es immer wieder Verzögerungen, wir hoffen nun das die Erschließungsarbeiten zum Herbst 2021 abgeschlossen sind und dort dann endlich gebaut werden kann.

Ortsmitte

Auch bei der Ortsmitte kommen wir voran, dort könnten, wenn es gut läuft, im Sommer 2021 die ersten Bagger rollen. Es wird ein deutlicher Mehrwert für die Gemeinde entstehen, den vor allen Dingen WIR Bürger nutzen können.

 

Für weitere 5 Jahre beteiligt sich Handewitt an den Schwerpunkten des Klimaschutzes in der Region und natürlich für unsere Gemeinde.

 

Bericht aus der Arbeit des Planungs- und Umweltausschusses 2018


Zuständig für die Bereiche:
 Planung von Flächennutzungspläne, Bebauungspläne, Orts- und Verkehrsplanung, Landschaftsplan, örtlicher Umweltschutz und Ortsverschönerung, Kiesnachnutzung

Zusammensetzung: 9 Mitglieder

Mitglieder der KWG: Klaus Neitzel (Vorsitzender), Jochen Niedermeyer, Gerd Kämmer und Joachim Schmidt

 

Wohngebiet am Wiesharder Markt (Kelo)
Der voraussichtliche Baubeginn (Erschließung) ist für das Frühjahr 2020 geplant. Dort werden nicht nur Einfamilienhäuser, sondern auch Geschosswohnungsbau (u.a. bezahlbarer Wohnraum) vorgehalten. Außerdem wird in dem Wohngebiet auch ein weiterer Kindergarten entstehen.

Innenbereichsentwicklung
Die Verdichtung des Innenraumes wird weiter positiv begleitet, siehe Norderfeld Süd, aber auch einzelne Baulücken bzw. weitere Bebauung auf vorhanden Grundstücken werden stattfinden.

Herrichtung von Blühflächen zum Wohle von Honig- und Wildbienen in der Gemeinde Handewitt
Zum Schutz der Insekten sind die Wiederherstellung und die Pflege ihrer natürlichen Lebensräume unverzichtbar. Da es aber nicht richtig ist die Schuld für das Insektensterben immer an anderer Stelle zu suchen, möchte die Gemeinde Handewitt auf den ihr zur Verfügung stehenden öffentlichen Flächen einen Beitrag zum Schutz von Wildbienen leisten (Budget für 2019: 7.000 €).

Planungen im Bereich der Kiesnachnutzungsflächen Hüllerup/Haurup für die Naherholung Seenlandschaft
Die Kiesnachnutzung ist weiter vorangekommen. Sie wird uns auch in den nächsten Jahren weiter beschäftigen/begleiten. Es werden weitere Ausplanungen forciert: z.B. Rad- und Wegenetz, Aussichtsplattformen, Badestelle mit Camping-/Wohnmobilstellflächen etc.)

Gewerbegebiet Ochsenweg in Weding (Heideland)

Fast alle Grundstücke sind verkauft. Auch das Queisser Pharma Gebäude in seiner ganzen Dimension ist fertiggestellt, aber auch viele kleinere Gewerbebetriebe haben neue Flächen bezogen.

 

Elektromobilität

Die Gemeinde hat sich für den Dienstgebrauch ein Elektroauto angeschafft. Es wird aktuell an einem Konzept für Ladesäulen im Gemeindegebiet gearbeitet.

Bericht aus der Arbeit des Planungs- und Umweltausschusses 2017


Zuständig für die Bereiche:
 Planung von Flächennutzungspläne, Bebauungspläne, Orts- und Verkehrsplanung, Landschaftsplan, örtlicher Umweltschutz und Ortsverschönerung, Kiesnachnutzung

Zusammensetzung: 9 Mitglieder

Mitglieder der KWG: Friedrich Reese, Sönke Paulsen, Bendix Thomsen, Gerhard Beirer

  • Die Ausweisung und Ausplanung einer Erweiterung des Gewerbegebiets in Weding am Ochsenweg ist erfolgt. Baubeginn wird im Frühjahr 2018 möglich sein. 

  • Die Überplanung der „Werkstraße“ in Handewitt als Gewerbe- und Mischgebiet steht kurz vor dem Abschluss.

  • Planung neuer Wohnbebauung in Handewitt, insbesondere westlich des Wiesharder Marktes hinter „Kelo“. Erschließungsbeginn ist für den Spätsommer zu erwarten. 

  • Einbringung und Mischung von bezahlbaren Wohnraum mit Mehrfamilienhäusern, Mietwohnraum für Kleinhaushalte und Einfamilienhäuser, für Senioren und Kind gerechtes Wohnen.

  • In den Innenbereichen der Ortsteile kann brach liegendes Land zur Wohnbebauung aus- und umgeplant werden.

  • Mitarbeit am Masterplan Klimaschutz wie beispielsweise die geplante Aufstellung von Mitfahrbänken in den Ortsteilen.

  • Weitere Planungen im Bereich der Kiesnachnutzungsflächen Hüllerup/Haurup für die Naherholung Seenlandschaft sind voran gekommen; z.B. die weitere Ausplanung eines Rad- und Wegenetzes, eine Schutzhütte, eine Badestelle mit Camping-/Wohnmobilstellflächen.