Infrastrukturausschuss

-

Bericht aus der Arbeit des Infrastrukturausschusses 2017

 

Zuständig für die Bereiche: 
Bauwesen, Erschließungsanlagen, Straße und Wege (ohne Planung), Grünanlagen, Ortsentwässerung, Technische Ausstattung des Bauhofes, Mitgliedschaft im Schwarzdeckenunterhaltungsverband

Zusammensetzung: 9 Mitglieder

Mitglieder der KWG: Steffen Steinfurth, Bettina Korn, Helge Petersen und Carsten Clausen

  • Die Bushaltestellen sollen in den nächsten Jahren barrierefrei eingerichtet werden.

  • Durch Initiative und Anträge unserer Fraktion wurden vier Bahnübergänge im Gemeindegebiet zurückgebaut.

  • Die Sanierung der Straße „Alter Kirchenweg“ ist abgeschlossen. 

  • In der Wikinghalle wurde ein neues Konzept für den wichtigen Brandschutz erarbeitet.

  • Der Arbeitskreis "Verkehrsberuhigung" hat in allen Ortsteilen Begehungen durchgeführt. Die ersten Piktogramme zur weiteren Verkehrsberuhigung sind angebracht. (Schule, KiGa, etc.) 

  • Die Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung wird weiter in den Ortsteilen vorangebracht. Die komplette Umrüstung beginnt in 2018 und soll bis 2020 beendet sein. 


Bericht aus der Arbeit des Ausschusses für das Jahr 2016

Wir bekommen regelmäßig durch den Bericht des Bauhofleiters Einblick in die durchgeführten und anstehenden Arbeiten. Aufgrund des ständig wachsenden Arbeitsaufkommens wurde die Empfehlung für eine zusätzliche Planstelle im Bauhof ausgesprochen.

Für die anstehenden Winter wurde ein neues Schneeschild angeschafft. Es wurde beschlossen die Bushaltestellen in den nächsten Jahren Barriere frei einzurichten.

Durch die KWG wurden Anträge für den Rückbau der im Gemeindegebiet vorhandenen Bahnübergänge gestellt.

Die Sanierung des „Alten Kirchenweges“ ist auf den Weg gebracht und soll Ende 2017 durchgeführt sein. Die Entwässerung in Hüllerup ist auf dem Programm und wird uns in 2017 beschäftigen.

Die Empfehlung wurde zur Sanierung der Heizungsanlage und Trinkwassererwärmung in der Grundschule und Kindergarten in Weding an den Gemeinderat ausgesprochen.